Katalog bestellen

Die Tee-Plantage

Pflanze: Die Teepflanze stammt von der Camellia Sinensis ab, ein immergrünes Strauchgewächs. Sie bevorzugt warmes und feuchtes Klima in Höhenlagen zwischen 1000 und 2000 Metern. Als wilde Pflanze kann sie bis zu 15 Meter hoch wachsen. In der Plantage wird sie allerdings zur leichteren Verarbeitung auf höchstens 1, 20 m gehalten.

Standort: Da die Teepflanze nicht gerne im Wasser steht, wächst sie an Hängen, wo überschüssiges Regenwasser einfach abfließen kann. Die regelmäßigen Niederschläge des tropischen Klimas braucht sie jedoch. 

Züchtung: Um die Pflanze durch Stecklinge zu vermehren, wird aus der Mutterpflanze ein kleiner Zweig abgetrennt. Es dauert 4 bis 5 Jahre bis der Sprößling zur ersten Ernte bereit ist.

Klima: Je nach den klimatischen Bedingungen der Region wächst und gedeiht der Sprössling und kann mehrmals im Jahr geerntet werden. In Japan beispielsweise wird vier mal im Jahr geerntet, von Frühling bis Herbst. In Indonesien findet die Ernte ganzjährig statt. Geerntet wird in der Regel per Hand.

Ernte: Geerntet werden die Knospen und die darunter liegenden Blätter des Teegewächses. Dabei sind drei Ernten zu unterscheiden:

Bei der kaiserlichen Teeernte werden die Knospe der Pflanze und das erste Blatt gepflückt, der Tee entspricht der höchsten Qualität.

Bei der feinen Teeernte wird die Knospe sowie das erste und zweite Blatt geerntet.

Bei der durchschnittlichen Teeernte werden neben der Knospe drei bis vier Blätter gepflückt. Der Tee entspricht der niedrigsten Qualität.

From 24 January, 2014

E-Mail:
tea@alveus.eu

Internet:
www.alveus.eu

Vertrieb Spanisch:
+34 912 781 632

Vertrieb Französisch:
+33 (0) 1 76 543 519

Vertrieb Deutsch:
+49 (0) 40 468 987-200

Vertrieb Italienisch:
+39 06 97 631 429

Vertrieb Englisch:
+44 (0) 3 333 360 158