So bereiten Sie auch ohne Bambusbesen den perfekten Matcha zu

Sie haben keinen Bambusbesen zur Hand oder Ihnen ist die Zubereitung auf diese Weise zu aufwändig? Das ist nun keine Hürde mehr, um trotzdem die Vorzüge von Matcha-Tee zu genießen.
Matcha Tee Zubereitung ohne Besen

Kann man Matcha-Tee überhaupt richtig ohne Bambus-Besen zubereiten? Selbstverständlich, und hier erfahren Sie wie!

Viele Teeliebhaber trauen sich nicht so recht an den Matcha heran. Sie haben das Bild des klassischen Rituals im Kopf, bei dem der Tee auf eine genau definierte Weise mit einem Bambusbesen (Chasen) in einer japanischen Schale (Chawan) aufgeschlagen wird.

Dies ist zwar die traditionelle Zubereitung, aber bei weitem nicht die einzige Möglichkeit, wie Sie diesen besonders gesunden grünen Tee genießen können.

In diesem Beitrag zeigen wir Ihnen kreative und praktische Alternativen. Sie werden auch ohne einen Bambusbesen im Handumdrehen ein hervorragendes Ergebnis erzielen.

Matcha-Tee mit einem Stand- oder Stabmixer zubereiten

Matcha-Tee Zubereitung mit elektrischem Mixer

Dies ist vielleicht der praktischste und schnellste Weg, um einen perfekten Matcha-Tee zu genießen. Sie machen eigentlich das Gleiche, wie bei der traditionellen Zubereitung, aber mit einer technischer Hilfe.

Geben Sie dazu einfach Wasser in der gewünschten Temperatur in den Mixbehälter, fügen Sie die entsprechende Menge Matcha Pulver hinzu und verrühren Sie es mit Ihrem elektrischen Mixer. Auf diese Weise ist es nicht notwendig den Matcha zu sieben, denn er wird sich auch so perfekt auflösen.

Diese Zubereitungsart eignet sich besonders gut um den Matcha direkt mit anderen Getränken zu mischen (Fruchtsäfte, Milch, pflanzliche Getränke…) oder wenn Sie Matcha für mehrere Personen machen möchten.

Matcha Tee mit einem Milchaufschäumer zubereiten

matcha tea with frothing whisk

Für die Zubereitung einer einzelnen Tasse Matcha-Tees eignet sich am besten ein kleiner Milchaufschäumer. In diesem Fall raten wir Ihnen, den Matcha-Tee vorher durch ein Sieb zu streichen.

Schritt-für-Schritt-Anleitung

  1. Füllen Sie Ihre Tasse bis zur Hälfte mit Ihrem Lieblingsgetränk.
  2. Sieben Sie die für eine Tasse erforderliche Menge Matcha.
  3. Schäumen Sie das Getränk, bis das Pulver gut aufgelöst ist.
  4. Fügen Sie nun mehr von Ihrem Getränk hinzu und mischen Sie dabei weiter.
  5. Erzielen Sie durch das Aufschäumen der Oberfläche einen tollen Schaum.

Matcha-Tee in einer Flasche zubereiten

Matcha Tea in a Bottle

Sie können Matcha in einer Flasche oder einem beliebigen anderen verschließbaren Gefäß zubereiten. Füllen Sie es bis zur Hälfte mit Wasser, fügen Sie die entsprechende Menge gesiebtes Matcha-Pulver hinzu (je nach Wassermenge), schließen Sie die Flasche und schütteln Sie diese kräftig.

Am schwierigsten ist hierbei, den Matcha in die Flasche zu füllen ohne das Pulver zu verschütten. Sie können dafür einen Trichter verwenden, über dem Sie den Tee direkt sieben. Verwenden Sie dieses Sieb dann auch zum Abfüllen in ein Glas. Wenn Sie Matcha zum Mitnehmen zubereiten möchten, füllen Sie ihn direkt in das entsprechende Gefäß.

Matcha-Tee in einem Papierfilter zubereiten

Matcha-Tee als Aufguss

Dies ist eine ganz andere Art, Matcha ohne Bambus-Besen zuzubereiten, nämlich mit Hilfe eines Papierfilters.

Erhitzen Sie dazu das Wasser auf maximal 80°C. Füllen Sie einen Esslöffel Matcha in den Filter und geben Sie ihn in Ihre Lieblingstasse. Lassen Sie ihn die gewünschte Zeit ziehen (mindestens 2 Minuten), entfernen Sie den Filter, und genießen Sie Ihren Matcha-Tee!

Diese Zubereitungsart als Aufguss ist die einzige, bei der man den Matcha als solchen nicht mittrinkt, aber das Ergebnis wird Sie überraschen. Nach 5 Minuten Ziehzeit wird der Aufguss vollmundiger und – wenn der Matcha von guter Qualität ist – überhaupt nicht adstringierend.

Wussten Sie, dass Sie hochwertigen Matcha mit diesem System mehrmals aufbrühen können?

Fazit

Nur weil Sie nicht über einen Bambusbesen, ausreichend Zeit oder das nötige Know-how verfügen, um Matcha auf traditionelle Weise zuzubereiten, müssen Sie nicht darauf verzichten, ihn in Ihren Alltag zu integrieren.

Die wichtigsten Faktoren sind, dass der Matcha an sich qualitativ hochwertig ist, dass Sie die richtige Pulvermenge zur Zubereitung abmessen und dass sich der Tee gut auflöst.
Danach braucht es nur noch Fantasie, Geduld und etwas Übung, bis Sie Ihre bevorzugte Zubereitungsart beherrschen und nicht mehr missen möchten.

Welche Optionen empfehlen Sie Ihren Kunden, um Matcha-Tee schnell zuzubereiten?

Share
Facebook
Twitter
LinkedIn

Alveus Blog Team

Das Redaktionsteam setzt sich aus Teefachleuten aus verschiedenen Ländern zusammen. Uns vereint die Leidenschaft für Tee und die Verbreitung der Teekultur.

Sie könnten Ihnen auch interessieren

Erfahren Sie, wie Sie unsere Tees nach ihrer Herkunft und Zertifizierung klassifizieren können. Was sind die Unterschiede zwischen biologischen, konventionellen und natural Tees?
Die Teepflanze, Camellia Sinensis. Erfahren Sie mehr über ihren Ursprung und Varietäten und erweitern Sie Ihre Kenntnisse als Teefachmann.
Kreative Strategien für Teegeschäfte rund um den Valentinstag. Bieten Sie Liebeserklärungen in Teeform an und steigern Sie gleichzeitig Ihren Umsatz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Dankeschön!

Unser Team wird sich innerhalb von
24 Stunden bei Ihnen zurück melden.

Fenster schließen in

5