Camellia Sinensis. Herkunft, Taxonomie und alles, was Sie über die Teepflanze wissen sollten

Die Teepflanze, Camellia Sinensis. Erfahren Sie mehr über ihren Ursprung und Varietäten und erweitern Sie Ihre Kenntnisse als Teefachmann.
Anbau der Camellia Sinensis

Tee ist nach Wasser das meistkonsumierte Getränk der Welt, eine Tatsache, die seinen Einfluss auf dem gesamten Planeten und in allen Gesellschaftsschichten widerspiegelt. Doch woher kommt dieses jahrtausendealte Produkt, das in unserem täglichen Leben so präsent ist? Die Antwort liegt in dieser Pflanze: Camellia sinensis.

Als Teespezialisten benötigen wir das Hintergrundwissen, dass jedes Produkt, das wir verkaufen, das Ergebnis eines faszinierenden Prozesses ist, der mit der Teepflanze beginnt. In diesem umfassenden Leitfaden erforschen wir die Taxonomie, die Unterarten, die Herkunft und alles, was Sie über den Rohstoff Tee wissen müssen.

Inhalt

Herkunft und Verbreitung

Ihr Ursprung der Teepflanze liegt in Südostasien, im Grenzgebiet zwischen China und Laos. Sie kann aber auch in anderen Gebieten wachsen, in denen ein tropischer oder subtropisches Klima herrscht, die Böden eine gute Drainagekapazität haben und mehr als 1.300 ml Niederschlag pro Jahr fallen. Sie ist vor allem in Regionen in China, Indien, Japan und Sri Lanka zu finden.

Im Laufe der Jahrhunderte wurde sie in verschiedenen Teilen der Welt, von Afrika bis Lateinamerika, angebaut und hat sich an unterschiedliche klimatische und geografische Bedingungen angepasst.

Die Teepflanze zeichnet sich vor allem durch ihre große Anpassungsfähigkeit und Vielseitigkeit aus. Sie verträgt extreme Witterungsbedingungen wie Schnee und sogar feuchte Hitze über lange Zeiträume.

Taxonomie der Camellia sinensis

Taxonomie und Unterarten der Teepflanze

Camellia Sinensis ist der wissenschaftliche Name der Teepflanze aus der Familie der Theaceae, der Gattung Camellia und der Art Sinensis.

Aus der Camellia sinensis werden alle bekannten Teesorten gewonnen. Sie ist ein immergrüner Strauch mit üppigen, leuchtend dunkelgrünen und leicht gezahnten Blättern.

Sie gehört zur Gattung Camellia, die eine Vielzahl von Arten umfasst. Es ist aber die Art der Camellia sinensis die speziell wegen ihrer Blätter angebaut wird, aus denen dann der Tee hergestellt wird.

Botanische Klassifikation

  • Reich: Plantae
  • Abteilung: Magnoliophyta
  • Klasse: Magnoliopsida
  • Ordnung: Ericales
  • Familie: Theaceae
  • Tribu: Theeae
  • Gattung: Camellia
  • Art: Camellia sinensis
  • Varietät oder jat: Sinensis, assamica, cambodiensis

Varietäten der Camellia sinensis

Obwohl es sich bei Camellia sinensis um eine einzige Art handelt, haben sich im Laufe der Zeit mehrere Varietäten und Sorten entwickelt. Diese weisen jeweils einzigartige Merkmale auf, die sich auf den Geschmack, das Aroma und das Aussehen des Tees auswirken.

Ganz gleich, ob Sie eine Karriere im Teehandel anstreben oder Ihr Fachwissen vertiefen möchten, es ist wichtig, dass Sie die wichtigsten Unterarten der Teepflanze kennen:

1. Camellia sinensis var. sinensis:

Diese auch als „chinesische Jat (Sorte)“ bezeichnete Varietät ist für ihre kleineren und zarteren Blätter sowie für ihre Kälteresistenz bekannt. Sie wird hauptsächlich in China angebaut und liefert zum Beispiel grünen und weißen Tee.

2. Camellia sinensis var. assamica or “Assam jat”:

Diese Varietät stammt aus der indischen Region Assam und hat größere, breitere und robustere Blätter, die an ein wärmeres und feuchteres Klima angepasst sind. Sie wird hauptsächlich für die Herstellung von Schwarztees wie Assam und Ceylon verwendet.

3. Camellia sinensis var. cambodiensis:

Diese Varietät ist weniger verbreitet und kommt vor allem in Kambodscha und Teilen von Vietnam und Thailand vor. Es wird angenommen, dass sie ein Vorfahre der beiden anderen Varietäten ist und hauptsächlich zu Forschungszwecken angebaut wird.

Kultivierung und Verarbeitung

Alle Teesorten stammen von der gleichen Pflanze ab.

Der Anbau von Camellia sinensis ist ein mühsamer Prozess, bei dem auf jedes Detail geachtet werden muss: Von der Auswahl der richtigen Varietät bis zur Bodenpflege und Schädlingsbekämpfung. Die Teeblätter werden von Hand oder mit spezifischen Maschinen geerntet, je nach Teeart und Traditionen der Region.

Nach der Ernte werden die Blätter verschiedenen Prozessen unterzogen, um die unterschiedlichen Teesorten herzustellen, die wir auf dem Markt finden; wie weißer Tee, Pu Erh, Oolong, grüner Tee, schwarzer Tee und gelber Tee. Grüner Tee wird beispielsweise getrocknet und gedämpft, um seine leuchtend grüne Farbe und seinen frischen Geschmack zu erhalten, während schwarzer Tee oxidiert und fermentiert wird, um seine charakteristische dunkle Farbe und seinen kräftigen Geschmack zu entwickeln.

Was viele überrascht, ist die Tatsache, dass alle Teesorten aus der gleichen Pflanze stammen: Camellia Sinensis. Der Zauber der verschiedenen Aromen entsteht durch die Art und Weise, wie die Oxidation der Blätter gehandhabt wird. Es handelt sich um Variationen der gleichen Grundlage, einer gemeinsamen genetischen Basis.

Fazit

Kurz gesagt, Camellia sinensis ist viel mehr als nur eine Pflanze; sie ist die Lebenskraft hinter einem der meistkonsumierten und geschätzten Getränke der Welt. Für Teefachleute ist das Verständnis der Taxonomie, der Varietäten, des Ursprungs und des Anbaus der Teepflanze unerlässlich, um die Komplexität und den Reiz dieses uralten Getränks wirklich zu schätzen.

Indem wir unser Wissen vertiefen, können wir unsere Erfahrung erweitern und unsere Liebe zum Tee auf noch relevantere Weise mit unseren Kunden teilen.

Share
Facebook
Twitter
LinkedIn

Alveus Blog Team

Das Redaktionsteam setzt sich aus Teefachleuten aus verschiedenen Ländern zusammen. Uns vereint die Leidenschaft für Tee und die Verbreitung der Teekultur.

Sie könnten Ihnen auch interessieren

Wie dieses traditionsreiche Getränk Einheit, nachhaltige Entwicklung und globalen Wohlstand fördert.
Leitfaden zur Schaffung einer erfolgreichen Teemarke. Die wichtigsten Aspekte, die Sie bei Ihrem Tee-Unternehmen berücksichtigen sollten.
Die Hauptmerkmale des schwarzen Tees und sein sich aus dem Herstellungsverfahren ergebendes Erscheinungsbild

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Dankeschön!

Unser Team wird sich innerhalb von
24 Stunden bei Ihnen zurück melden.

Fenster schließen in

5