Schwarzer Tee und sein Herstellungsverfahren

Die Hauptmerkmale des schwarzen Tees und sein sich aus dem Herstellungsverfahren ergebendes Erscheinungsbild
Herstellung von schwarzem Tee

Schwarzer Tee, der ursprünglich aus China stammt, ist eine der am meisten konsumierten Teesorten der Welt. Um seinen unverwechselbaren Charakter und seinen intensiven, herben und kräftigen Geschmack zu verstehen, ist es wichtig, alle Phasen seines Herstellungsprozesses zu kennen.

Schwarzer Tee unterscheidet sich von anderen Teesorten durch sein einzigartiges Herstellungsverfahren, bei dem die Teeblätter vor dem Trocknen und Verpacken vollständig oxidiert werden. Durch dieses Verfahren erhält der schwarze Tee seine dunkle Farbe, seinen Geschmack und seinen vollen Körper.

Als Teefachhändler aus erster Hand zu erfahren, wie schwarzer Tee hergestellt wird, ist hilfreich, um seine Qualität und einzigartigen Eigenschaften besser zu verstehen. Wir laden Sie ein, den faszinierenden Herstellungsprozess zu entdecken: Von der Ernte der Blätter bis zur Zubereitung dieses köstlichen Getränks.

Inhalt

Herkunft und Anbau

Der Herstellungsprozess von schwarzem Tee beginnt auf Teeplantagen, wo die Blätter der Teepflanze Camellia sinensis sorgfältig angebaut werden. Diese Plantagen gibt es in verschiedenen Regionen der Welt, von den Berghängen Chinas und Indiens bis zu den Hügeln Sri Lankas und Afrikas.

Die Teeblätter werden von Hand oder mit speziellen Maschinen geerntet. Die Qualität des schwarzen Tees ist untrennbar mit dem Zeitpunkt der Ernte und der Sorgfalt bei der Auswahl der am besten geeigneten Blätter verbunden.

Phasen der Herstellung schwarzes Tees

Der Herstellungsprozess von schwarzem Tee erfordert umfangreiche und multifunktionale Anlagen. Für die verschiedenen Phasen werden spezielle Räume benötigt.

Nach dem Erhalt der geernteten Teepflanze wird diese von einem Experten sorgfältig geprüft. Damit wird sichergestellt, dass die Ernte den geforderten Standards entspricht, bevor der Herstellungsprozess des schwarzen Tees beginnt.

Das Welken

Die Herstellung von schwarzem Tee beginnt mit dem Welken der frisch geernteten Blätter, wobei dem Blatt das Wasser entzogen wird. Die Blätter werden dazu auf einer Unterlage ausgebreitet, wo sie der Luft ausgesetzt werden, oder sie werden leicht erhitzt, um die Oberflächenfeuchtigkeit zu entfernen.

In diesem Schritt werden außerdem eine Reihe von biochemischen Reaktionen ausgelöst, um die Proteine in Aminosäuren umzuwandeln. Dieser Vorgang beeinflusst den endgültigen Geschmack und das Aroma des schwarzen Tees. Somit ist das Welken ein wichtiger und entscheidender Schritt zum Tee.

Das Rollen

Nach dem Welken werden die Blätter in einer zweiten Phase gerollt, um die Blattzellen aufzubrechen und die wesentlichen Säfte freizusetzen, die dem Tee sein Aroma verleihen.

Dieser Prozess kann mit verschiedenen Techniken und Methoden durchgeführt werden. Die gängigsten sind die orthodoxe und die CTC-Methode (Crush, Tear, Curl).

Orthodoxe Methode

Die orthodoxe Methode ist ein traditionelles Langsam-Rollverfahren, das manuell oder mit Hilfe von Spezialmaschinen mit zylindrischen Walzwerken oder Rotorvane durchgeführt wird.

Bei dieser Technik wird eine Mischung aus ganzen und zerkleinerten Blättern gewonnen, die dann nach Größe und Qualität sortiert werden. Obwohl die orthodoxe Methode im Vergleich zu anderen Methoden mehr Aufmerksamkeit und Geschick erfordert, wird sie dafür geschätzt, dass sie die Unversehrtheit der Blätter bewahrt und hochwertige Tees mit ausgeprägten Geschmacksprofilen hervorbringt.

CTC-Methode

Bei der Herstellung von schwarzem Tee mit der CTC-Methode werden hingegen Walzen mit scharfen Zähnen verwendet, die sich in entgegengesetzte Richtungen drehen, um den Tee in kleinere, gleichmäßigere Partikel zu zermahlen.

Der Ursprung der CTC-Methode liegt in den 1930er Jahren und wurde von William McKercher entwickelt, um die steigende Nachfrage nach Teebeuteln zu befriedigen und die Produktion zu optimieren.

Diese Technik wird zwar als Abweichung von der traditionellen Praxis kritisiert, erfreut sich aber wachsender Beliebtheit. Vor allem in Regionen, in denen kräftige, intensiv gefärbte Tees bevorzugt werden, wie in Indien und Pakistan, wo der Tee üblicherweise mit Milch getrunken wird.

Die Oxidation

Bei der Herstellung von schwarzem Tee ist die Oxidation ein entscheidender Schritt für den Charakter des Tees. Während dieses Prozesses reagieren die in den Blättern enthaltenen Enzyme in Gegenwart von Sauerstoff mit den Polyphenolen. Dadurch entstehen Verbindungen, die die Farbe und den Geschmack des Tees bestimmen.

Eine sorgfältige Kontrolle der Oxidation ist essentiell, um die gewünschte Qualität zu erhalten. Eine zu lange Oxidationszeit kann zu bitteren oder unerwünschten Geschmacksnoten führen.

In dieser Phase verändert das Blatt sichtbar seine Farbe von Grün in einen kupferfarbenen oder sogar bräunlichen Ton. Diese Veränderung ist auf die biochemische Veränderung des Blattes zurückzuführen, bei der die Polyphenole in Theaflavine (TF), die zur Helligkeit beitragen, und Thearubigine (TR), die zur Stärke und Farbe des fertigen Tees beitragen, umgewandelt werden.

Der Teehersteller muss in der Lage sein, ein Gleichgewicht zwischen TF und TR aufrechtzuerhalten und sich den Marktpräferenzen anzupassen. Wenn Ihr potenzieller Markt leichtere Schwarztees bevorzugt, wird ein kürzerer Oxidationsprozess durchgeführt; umgekehrt, wenn ein vollmundiger, intensiverer Tee bevorzugt wird, wird ein längerer Oxidationsprozess durchgeführt.

Auch die Umgebungstemperatur und die Luftfeuchtigkeit beeinflussen den Oxidationsprozess, so dass der Hersteller aufmerksam sein und sich entsprechend anpassen muss. Sobald der optimale Oxidationspunkt erreicht ist, muss der Prozess unverzüglich gestoppt und der Tee stabilisiert werden, um seine Qualität und die gewünschten Eigenschaften zu erhalten.

Das Trocknen

Sobald die Blätter den optimalen Oxidationsgrad erreicht haben, werden sie dem Trocknungsprozess unterzogen, um die enzymatischen Reaktionen im Blatt zu stoppen und die Feuchtigkeit zu reduzieren.

Ebenso wie die vorherigen Schritte ist auch das Trocknen von entscheidender Bedeutung für die Qualität des schwarzen Tees. Dies muss bei kontrollierten Temperaturen (zwischen 80 und 130 °C) erfolgen, damit die Blätter ihren optimalen Trocknungsgrad erreichen, ohne beschädigt zu werden, und damit der Geschmack und das Aroma des Tees bewahrt werden.

Eine sorgfältige und kontrollierte Trocknung ist wesentlich, um bittere Aromen zu vermeiden und die Integrität der Teeblätter beizubehalten.

Das Sortieren

Fachleute sortieren die Blätter sorgfältig nach Größe, Form und Qualität. So wird sichergestellt, dass das Produkt so einheitlich wie möglich ist und den Qualitätsstandards entspricht.

Die Blätter werden in verschiedene Kategorien eingeteilt, die von ganzen Blättern bis hin zu kleineren Fragmenten reichen und somit den Grad und die Qualität des Tees bestimmen. Darüber hinaus können in dieser Phase auch Verunreinigungen oder unerwünschte Substanzen, die während des Herstellungsprozesses auf den Blättern verblieben sind, entfernt werden.

Das Verpacken

Als letzter Schritt wird der sortierte Tee in Behältern verpackt, die seine Frische und seinen Geschmack bewahren. Die Verpackung von schwarzem Tee in Kisten oder vakuumversiegelten Beuteln stellt sicher, dass der Tee den Fachhandel in optimalem Zustand erreicht.

Die Herstellung von schwarzem Tee ist ein komplexer Prozess, der alte Handwerkskunst mit Innovation verbindet, um eines der meist geschätzten Getränke der Welt zu produzieren. Jede Phase des Verfahrens, vom Welken bis zum Verpacken, ist wichtig, um die Qualität und den außergewöhnlichen Geschmack des schwarzen Tees zu gewährleisten.

Fazit

Die Zubereitung von schwarzem Tee ist eine faszinierende Reise, bei der sich Tradition und Wissenschaft, Können und Geduld verbinden. Von den zarten Blättern auf der Plantage bis zur dampfenden Tasse in den Händen Ihrer Kunden trägt jeder Schritt zur Schaffung eines einzigartigen Getränks bei. Schwarzer Tee ist nicht einfach nur ein Getränk; er ist ein Zeugnis menschlichen Könnens und des Reichtums der Natur, konzentriert in einer Tasse, die Zeit und Grenzen überdauert.

Share
Facebook
Twitter
LinkedIn

Alveus Blog Team

Das Redaktionsteam setzt sich aus Teefachleuten aus verschiedenen Ländern zusammen. Uns vereint die Leidenschaft für Tee und die Verbreitung der Teekultur.

Sie könnten Ihnen auch interessieren

Erfahren Sie mehr über den komplizierten Herstellungsprozess von Oolong-Tee, der für das Verständnis seiner Komplexität, seines Geschmacks und seiner einzigartigen aromatischen Noten unerlässlich ist.
Den Sommer-Teeverkauf neu definieren: Erfrischende Strategien, um Kunden anzuziehen und den Umsatz zu steigern.
Erkunden Sie die Seltenheit und Einzigartigkeit des gelben Tees anhand seines Herstellungsprozesses. Erfahren Sie alles über die Techniken, die bei der Herstellung verwendet werden, und deren Auswirkungen auf den Geschmack dieses köstlichen Tees.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Dankeschön!

Unser Team wird sich innerhalb von
24 Stunden bei Ihnen zurück melden.

Fenster schließen in

5