Wie wird grüner Tee hergestellt? Schritte und Prozesse

Wussten Sie, dass grüner Tee etwa ein Viertel der weltweiten Teeproduktion ausmacht? In diesem Artikel werden wir einen Blick auf jeden einzelnen Schritt des Produktionsprozesses werfen und aufzeigen, wie jeder einzelne zu den endgültigen Eigenschaften dieses beliebten Tees beiträgt.
Fabrik von grünem Tee

Was macht grünen Tee so besonders? Um diese Frage zu beantworten, müssen wir uns mit seiner Herstellung befassen, um so die Geheimnisse dieses jahrtausendealten Getränks zu entschlüsseln.

Der grüne Tee stammt ursprünglich aus China. Er wurde vor mehr als 4.000 Jahren erfunden und hat sich zu einem Getränk entwickelt, das von zwei Dritteln der Weltbevölkerung getrunken wird. Er zeichnet sich durch seine Frische, Geschmack und positive Auswirkung auf unseren Alltag aus.

All das macht ihn zum Favoriten der Teeliebhaber und Teefachhändler. Wenn Sie als Fachmann wissen, wie genau grüner Tee hergestellt wird, können Sie Ihren Kunden nicht nur einen erstklassigen Service bieten, sondern Ihnen auch ihr detailliertes Wissen über diese Sorte vermitteln.

Inhalt

Schritte in der Herstellung von grünem Tee

Bei der Herstellung von grünem Tee liegt der entscheidende Unterschied zu anderen Teesorten, wie schwarzem Tee, in der minimalen Oxidation der Teeblätter. Dadurch erhält der Tee seine charakteristische helle Farbe und seinen typischen Geschmack.

Durch sorgfältig kontrollierte Handhabung werden die natürliche Frische der Blätter und ihre antioxidativen Eigenschaften und der feine, erfrischende Geschmack erhalten.

Methoden der Herstellung von grünem Tee

Bevor wir im Detail auf die Herstellung von grünem Tee eingehen, ist es wichtig zu wissen, dass es verschiedene Methoden gibt, die die zum Teil unterschiedlichen Phasen des Prozesses bestimmen.

Die beiden gängigsten Methoden der Verarbeitung von grünem Tee sind:

  • Die chinesische Methode – gerösteter Grüntee.
  • Die traditionelle japanische Methode – gedämpfter Grüntee (oder Sencha).

Der erste Unterschied zwischen den beiden Methoden ist das Welken der Blätter. Während bei der chinesischen Methode das Welken ein grundlegender Schritt ist, werden die Blätter bei der japanischen Methode direkt mit Wasserdampf fixiert, ohne sie vorher welken zu lassen.

Der grundlegende Unterschied zwischen diesen beiden Arten der Verarbeitung von grünem Tee liegt jedoch in der Methode, mit der die Oxidation der Teeblätter gestoppt wird, d. h. in der Fixierung der Teeblätter.
Etappen bei der Herstellung von grünem Tee

Nachdem wir die zwei Hauptmethoden der Herstellung von grünem Tee kennengelernt haben, werden wir nun die einzelnen Schritte näher erläutern, die jeweils dazu beitragen, den unverwechselbaren Charakter des Tees zu erhalten.

Die Ernte

Der Herstellungsprozess von grünem Tee beginnt mit der Ernte der Teeblätter. Hierbei handelt es sich in der Regel um Handarbeit, um sicherzustellen, dass die jüngsten und frischesten Blätter ausgewählt werden. Nach der Ernte werden die Blätter umgehend zur Teefabrik transportiert und dort verarbeitet.

Die wichtigsten Grünteeplantagen und -fabriken befinden sich hauptsächlich in Ländern mit einer langen Tradition in der Teeproduktion, wie China, Japan, Indien und Sri Lanka. Diese Länder verfügen über ideale klimatische und geografische Bedingungen für den Anbau der Teepflanze Camellia Sinensis, sowie über umfangreiche Erfahrungen im Anbau und der Verarbeitung von grünem Tee.

In China sind zum Beispiel die Regionen Zhejiang, Fujian und Yunnan für ihre Grünteeplantagen bekannt, während in Japan die Bezirke Shizuoka, Kyoto und Uji wichtige Anbaugebiete sind.

Das Welken (nur bei der Verarbeitung von chinesischem oder geröstetem Grüntee)

Bei der chinesischen Methode werden die Teeblätter einem Welkprozess unterzogen, bei dem sie in speziellen Schalen ruhen, um ihren Feuchtigkeitsgehalt zu reduzieren.

Durch diesen Schritt wird den Blättern die Feuchtigkeit entzogen, so dass sie beim anschließenden Rösten nicht verbrennen.

Die Fixierung

Die Fixierung ist die wichtigste Phase bei der Herstellung von grünem Tee. In dieser Phase geht es darum, die Oxidation zu verhindern und die Frische der Blätter zu erhalten.

Beim Fixieren werden die Blätter schnell erhitzt, entweder durch Dämpfen (japanische Methode) oder durch Röstung in einer heißen Pfanne (chinesische Methode). Durch dieses Verfahren werden die für die Oxidation verantwortlichen Enzyme deaktiviert, wodurch die charakteristische leuchtend grüne Farbe und der natürliche Geschmack der Blätter erhalten bleiben.

Nach dem Fixieren werden die Blätter schnell abgekühlt, um jegliche Oxidation und einen zu starken Röstgeschmack zu verhindern und die gewünschte Qualität und den Geschmack zu gewährleisten.

Wie bereits erwähnt, werden grüne Tees je nach Methode der Fixierung in zwei Hauptkategorien unterteilt: geröstete Tees und gedämpfte Tees.

Nachfolgend wird genauer erläutert, wie die Oxidation der Blätter bei den verschiedenen Methoden jeweils konkret gestoppt wird.

Fixierung von GERÖSTETEM GRÜNEN TEE (Nach chinesischer Art)

Bei gerösteten Tees, die auch als Tees nach chinesischer Art oder „Sha Qing“ bezeichnet werden, werden die Blätter durch direkte Einwirkung von trockener Hitze in einer heißen Pfanne oder einem anderen Gefäß fixiert.

Während dieses Vorgangs werden die Blätter durch Schütteln gegen die Seiten des heißen Gefäßes gepresst, wodurch der Tee einen charakteristischen Röstgeschmack und eine leicht goldene Farbe erhält.

Production of roasted green tea

Fixierung von GEDÄMPFTEM GRÜNEN TEE (Sencha oder traditionelle japanische Methode)

Dagegen werden die in Japan traditionellen gedämpften Tees einem Fixierungsprozess durch Wasserdampf unterzogen. Bei dieser Methode bleiben die Frische und die natürliche Vitalität der Blätter erhalten, was zu einem eher pflanzlichen Geschmack und einem leuchtend grünen Aufguss führt.

Diese Fixierung wird zum Beispiel für die Herstellung von so namhaften Grüntees wie Sencha und Gyokuro verwendet.

Manufacturing of steamed green tea

Das Rollen

Nach dem Fixieren werden die Grünteeblätter sorgfältig gerollt, um ihre charakteristischen Aromen und Geschmacksstoffe freizusetzen. Dieser Rollvorgang bei der Herstellung von grünem Tee, der von Hand oder maschinell erfolgen kann, trägt dazu bei, die Qualität und Textur der Blätter zu verbessern und ein außergewöhnliches Geschmackserlebnis zu schaffen.

Veredelung und Trocknung

Nach dem Rollen werden die grünen Teeblätter nach Größe, Qualität und Geschmack sortiert, wobei Stiele und Verunreinigungen entfernt werden.

Anschließend werden sie sorgfältig getrocknet, um ihnen die restliche Feuchtigkeit zu entziehen und so ihre Frische und ihren Geschmack zu bewahren und ihre Haltbarkeit zu verlängern. Die Trocknung kann in der Sonne oder in speziellen Trocknungsanlagen erfolgen, je nach Wahl des Herstellers und den örtlichen klimatischen Bedingungen.

Das Verpacken

Im letzten Schritt des Herstellungsprozesses von grünem Tee werden die Teeblätter in luftdichten Beuteln oder Dosen verpackt, um den optimalen Zustand des Produkts zu erhalten. Dieser abschließende Schritt gewährleistet einen Teegenuss voller Geschmack, Aroma und Vitalität.

Comparison of green teas

Fazit

Die Herstellung von grünem Tee ist durch einen sorgfältigen Prozess geprägt, der die Oxidation der Blätter minimiert, um ihre natürliche Frische und ihren Geschmack zu erhalten. Vom Welken bis zum Trocknen ist jeder Schritt maßgeblich, um die Qualität und Einzigartigkeit des grünen Tees zu gewährleisten.

Für Teefachhändler ist ein tiefgreifendes Verständnis des Herstellungsprozesses und der entsprechenden Techniken essentiell, um Qualitätsprodukte anbieten und der Nachfrage der anspruchsvollsten Kunden gerecht werden zu können.

Share
Facebook
Twitter
LinkedIn

Alveus Blog Team

Das Redaktionsteam setzt sich aus Teefachleuten aus verschiedenen Ländern zusammen. Uns vereint die Leidenschaft für Tee und die Verbreitung der Teekultur.

Sie könnten Ihnen auch interessieren

Erfahren Sie mehr über den komplizierten Herstellungsprozess von Oolong-Tee, der für das Verständnis seiner Komplexität, seines Geschmacks und seiner einzigartigen aromatischen Noten unerlässlich ist.
Den Sommer-Teeverkauf neu definieren: Erfrischende Strategien, um Kunden anzuziehen und den Umsatz zu steigern.
Erkunden Sie die Seltenheit und Einzigartigkeit des gelben Tees anhand seines Herstellungsprozesses. Erfahren Sie alles über die Techniken, die bei der Herstellung verwendet werden, und deren Auswirkungen auf den Geschmack dieses köstlichen Tees.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Dankeschön!

Unser Team wird sich innerhalb von
24 Stunden bei Ihnen zurück melden.

Fenster schließen in

5